Chronik

Der FC Fasanerie Nord kann zwar bei weitem nicht auf ein Alter zurückblicken, welches so mancher Nachbarverein vorzuweisen hat, doch ist er in den letzten Jahrzehnten zu einem festen Bestandteil des Münchner Nordens herangewachsen und kann mit Stolz auf seine sehr erfolgreiche Jugendarbeit in den Abteilungen Fußball, Ju-Jutsu, Schach & Turnen zurückblicken. Es gibt kaum Eltern, die nicht mit den Angeboten des Vereins zufrieden wären und im Nachhinein eine andere Wahl getroffen hätten. Das Gegenteil ist der Fall, stets konnte ihnen das Gefühl vermittelt werden, ihr Kind beim „richtigen" Verein angemeldet zu haben. Doch wie kam es eigentlich zur Gründung des FC Fasanerie Nord, der sich ganz der Jugendarbeit verschrieben hat und mit seinen nunmehr 5 Abteilungen mittlerweile (Stand: Dezember 2016) 814 Mitglieder zählt?

DillingerAm 14.07.1971 trafen sich mehrere fußballinteressierte Spieler in der Bahnhofsgaststätte Dillinger, in dem sich heute das Restaurant „Indian Village" befindet und man gründete die Stammtischmannschaft 1. FC Dillinger mit Adam Walter als Vorsitzenden und Paul Steber als seinen Vertreter. Beide leiteten die Stammtischmannschaft wie einen ordentlichen Verein. Das erste Freundschaftsspiel wurde zwar noch zweistellig verloren, doch mit der Zeit nahmen das Selbstvertrauen und das Können zu und konnte mit viel Einsatz und Ehrgeiz in Siege umgesetzt werden.

.

Gründungszeit – FC Fasanerie Nord

Mit einem Startkapital von 112 Gründungsmitgliedern fand am 23.03.1977 in der Gaststätte Dillinger die Vereinsgründung statt und aus der Stammtischmannschaft wurde der FC Fasanerie-Nord e.V. geboren. Die Wahl der Vorstandschaft ergab folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Adam Walter, 2. Vorsitzender Paul Steber, 1. Kassier Franz Reichenberger, 2. Kassier Wolfgang Lietz und Schriftführer Erwin Stempfer.

.

logo_altDer FC Fasanerie zählte bei seiner Gründung im Jahr 1977 112 Mitglieder. Viele von diesen Gründungsmitglieder sind zum Teil heute noch im Verein Mitglied.

.

JugendarbeitSeit 1982 wurde mit dem Aufbau von Juniorenmannschaften begonnen und am 11.09.1982 fand ein erstes Freundschaftsspiel in Hochbrück statt. Mit der Saison 1983/1984 konnte eine A-Junioren Mannschaft angemeldet werden, die in der Dachauer Spielgruppe sofort Beifall und Bewunderung erntete. Bei der Jahreshauptversammlung am 27.01.1983 wurde Siegfried Hutter als Jugendleiter und Eduard Dinauer als Jugendtrainer gewählt.
.

VereinsveranstaltungenZur Pflege des Vereinslebens wurden für alle Mitglieder noch weitere Veranstaltungen und Ausflüge durchgeführt, die teilweise auch heute noch das Vereinsleben abrunden:

.

Seit ca. 20 Jahren bemüht sich der Verein mit Unterstützung des Gesamtvereins Feldmoching e.V. und dem Bezirksausschuß 24 um die dringende Erweiterung der Sportanlage. Der Sportausschuss des Stadtrats hat bereits am 05.10.1999 einer Erweiterung zugestimmt. Ebenfalls wurde vom Sportamt und von der LH München eine Erweiterung befürwortet, jedoch kann diese erst nach dem Grundstückserwerb entsprochen werden.
.

Um ein vielseitiges sportliches Angebot für unsere Mitglieder anbieten zu können, wurden im Laufe der Jahre noch verschiedene Abteilungen für Damen und Herren aufgebaut. Stockschützen (1979 - Herren, 1990 - Damen), Ju-Jutsu (1988), Schach (1989-2014), Gymnastik, Tanzen & Turnen (2009), Sportschützen (2012) sowie eine leider nur zwei Jahre bestehende Ju-Jitsu-Abteilung (2000-2002).

.

Vereinszeitschrift, Pressearbeit & InternetBereits in den Jahren 1985-1990 wurde damit begonnen, eine eher unregelmäßig erscheinende Vereinszeitschrift in der Größe DIN A 5 zu erstellen. Alle 39 Ausgaben sind im Jahre 2011 wieder entdeckt worden und auf der Homepage des FC Fasanerie Nord abrufbar. Das damalige vierköpfige „Gustl-Team" hatte keine Mühen und Kosten gescheut, die Fußballabteilung gehörig durch den Kakao zu ziehen und mit Axel Blanz einen genialen Karikaturisten gefunden, der hier seinen oftmals „schrägen" Ansichten einer Fußballmannschaft freien Lauf lassen konnte. Dem Redaktionsteam gehörten weiter noch Werner Freytag, Anton Steber und Helmut Wolf mit an.
.

Eckdaten der FußballabteilungJedes Jahr ein Meistertitel? Mit Sicherheit nicht! Trotzdem kann der FC Fasanerie Nord stolz auf seine Leistungen im Junioren- & Herrenbereich zurückblicken. Neben allen Aufstiegen, Meisterschaften & Premieren sind auch die bitteren Abstiege archiviert, die die Fußballabteilung seit ihrer Vereinsgründung verkraften hat müssen. Allerdings überwiegen die positiven Ereignisse bei weitem die sportlichen Misserfolge.

.

erste mannschaft 2014In der Saison 2014/2015 wollen die Herren I in der Kreisklasse von Beginn an genau da weitermachen, wo sie in der zurückliegenden Saison aufgehört haben. Der 3.Platz als Aufsteiger war sensationell gut und man wird sehen, ob die Mannschaft diesen Erfolg wiederholen kann. Auch die Herren II haben großes vor und wollen nach vier 4.Plätzen in der Abschlusstabelle nun endlich in die A-Klasse aufsteigen.
.

FasanZwar konnte der FC Fasanerie Nord bisher noch keinen Juniorenspieler ausbilden, der es bis in die Regionen der Bundesliga geschafft hätte, doch wurden immer wieder Spieler in Auswahlmannschaften berufen und wechselten oftmals zu den führenden Münchner Vereinen FC Bayern München, TSV 1860 München oder SpVgg Unterhaching.
.

Freundschaftliche VerbindungDie freundschaftlichen Verbindungen zum SV Kahla reichen zurück bis vor den Mauerfall an der innerdeutschen Grenze und begannen bereits um das Jahr 1988. Frau Karl, wohnhaft in der Leberblümchenstr.9 hatte verwandtschaftliche Beziehungen nach Kahla und fragte beim damaligen Jugendleiter Sigi Hutter an, ob es nicht möglich wäre, eine Fußballmannschaft aus ihrem Heimatort zu uns in den Westen einzuladen.

.

hauptvereinDie vielen Aufgaben und Pflichten, die ein Verein mit sich bringt, werden beim FC Fasanerie Nord nicht nur durch die gewählten Vorstände erledigt, sondern auf vielen Schultern verteilt. Insgesamt 15 Funktionäre bilden das Rückgrat des Vereins, wobei die vielen ehrenamtlichen Juniorentrainer und das ORGA-Team in dieser Liste noch nicht einmal enthalten sind.
.

MitgliederzahlenNicht nur durch die sehr gute Jugendarbeit, sondern auch durch die verstärkte Bebauung der Fasanerie in den letzten Jahren, konnte der FC Fasanerie Nord seine Mitgliederzahlen kontinuierlich steigern. Obwohl es in den Sportbekleidungen immer noch keine Handytaschen gibt und der Mobilfunkausbau in den Turnhallen und auf den Sportplätzen nur sehr schleppend vorangeht, hat der Verein vor allem in den verschiedenen Jugendbereichen enormen Zulauf.

.

Allen Funktionären und Helfern gebührt ein herzliches Dankeschön für ihre großartige Unterstützung zum Wohle des Vereins. Ein besonderer Dank ergeht an unsere zahlreichen Werber in der Vereinszeitschrift „Fasan" in unseren Schaukästen oder den Trikots. Nur durch diese Firmen kann unsere Vereinszeitung mit vielen Informationen für unsere Mitglieder erstellt werden und zugleich die Jugendarbeit fördern.

Helmut Weltmaier, Pressesprecher
Adam Walter, Ehrenvorsitzender


 

 

.