Es hat nicht sollen sein, keine der noch verbliebenen vier Mannschaften des FC Fasanerie-Nord konnte sich einen Platz im Finale der Dachauer Hallenmeisterschaft erkämpfen.

F4-Junioren (Jg.2013):
Die jüngsten Fasane hatten zur Hauptrunde um 9.00 Uhr in Weichs anzutreten und trafen dort auf sehr starke Gegner. Dem SV Untermenzing unterlag man hier klar mit 0:7 Toren und auch gegen den TSV Poing war bei der 0:8 Niederlage kein Kraut gewachsen. Zumindest konnte man gegen den SV Odelzhausen beim 1:5 das erste Tor erzielen. Noch besser wurde es im Spiel um Platz 7, wo man gegen den SV Sulzemoos endlich glänzen konnte und mit einem schönen 6:2 Sieg im Gepäck die Heimreise antrat.

F3-Junioren (Jg.2012):
Viel Hoffnung setzten die Fasanenfans auf ihre F3-Junioren, die bereits in der 1.Runde gezeigt hatten, dass sie sich auch aus schwierigen Situationen noch retten können. Jedes ihrer Spiele sollte sich zu einem Kampf auf Augenhöhe entwickeln, bei denen alle Herzinfarkt gefährdeten Zuschauer gut daran getan hätten, die Halle zu verlassen.

Im Auftaktspiel gegen den FC Teutonia steckte man gleich eine knappe 2:3 Niederlage ein und war so gezwungen, das zweite Spiel gegen den VfR Garching unbedingt gewinnen zu müssen. Mit einem 5:4 Sieg gelang dies gegen den Favoriten in einem sehr kampfbetonten Spiel in beeindruckender Manier. Jetzt noch ein Sieg in der Abschlußbegegnung gegen den SV Planegg-Gräfelfing und man würde im Überkreuzspiel der Dachauer Hallenmeisterschaft stehen. Am Ende jedoch hieß es 4:4 Unentschieden und es fehlte gerade mal ein Tor, um das Tor zum Finale aufstoßen zu können. Macht nichts, toll gekämpft und es werden noch viele Hallenturniere folgen. Im Spiel um Platz 5 ließ man dann beim 4:2 Sieg dem TSV Schwabhausen keine Chance.

E1-Junioren (Jg.2009):
Bereits um 9.00 Uhr morgens mussten die E1-Junioren in Odelzhausen zur Hauptrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft antreten. War das frühe Aufstehen für die Jungs in den Gruppenspielen wirklich so leistungshemmend? Man wird es nicht erfahren, aber leider konnten die kleinen Fasane nicht an die Spielstärke anschließen, die sie bereits bei der Münchner Stadtmeisterschaft gezeigt hatten. Das Spiel gegen den TSV Dachau 65 wurde mit 0:3 Toren verloren, die Partie gegen den SV Lohhof mit 0:2 Toren und die Begegnung gegen den SC Unterpfaffenhofen/Germering ging mit 0:6 ziemlich daneben. Da blieb leider nur das Spiel um Platz 7 gegen den Gastgeber SV Odelzhausen. Auch hier hieß es nach 11 Minuten Spielzeit 0:0, so dass beide Mannschften bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen einzigen Treffer setzen konnten.

Ein Shootout musste um Platz 7 & 8 die Entscheidung bringen. Hier fielen dann auch die ersten Tore, doch leider zu wenige für den FC Fasanerie-Nord, so dass man nach dem 2:3 die Halle nur als Achtplatzierter verlassen konnte. Aber für die Jungs stehen ja noch ein paar Hallenturniere auf dem Programm, wo sie sich wieder rehabilitieren können.

B-Junioren (Jg.2003/2004):
Die B-Junioren von Trainer Dominik Glöbl hatten in einer Dreiergruppe je 2x gegen den SV Lohhof und den TSV Eintracht Karlsfeld anzutreten. Gegen die Lohhofer erwischte man einen super Start und ging mit 1:0 in Führung, doch konnte die Leistung leider nicht konsequent bis zum Ende durchgespielt werden und so verlor man etwas unglücklich noch mit 1:2 Toren. Auch gegen den TSV Eintracht Karlsfeld spielte man auf Augenhöhe und es waren mehrere Chancen auf die Führung vorhanden. Leider konnte man aber auch in dieser Partie nicht den Deckel auf den Topf setzen und man wurde gegen Ende der Partie noch mit zwei Toren zum 0:2 ausgekontert.

In der zweiten Partie gegen den SV Lohhof ging es um alles oder nichts, wollte man noch das Überkreuzspiel erreichen. Leider reichte es aber trotz einer erneut guten Leistung nicht zum Sieg und man verlor mit 1:2 Toren. Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Eintracht Karlsfeld ließ man sich dann doch etwas zu sehr hängen und mußte mit einer 0:7 Niederlage vom Platz gehen. Da wäre dem Trainer fast der Kragen geplatzt, doch wurde er danach im Spiel um Platz 5 mit einer tollen Leistung und einem 5:0 Sieg gegen die SG Hebertshausen/Ampermoching/Röhrmoos wieder versöhnt.

Hier die interne Wertung aller (männlichen) Fasanenmannschaften:
 1.    B1    Hauptrunde    5.Platz    5:2 Sieg im Spiel um Platz 5/6
 2.    F3    Hauptrunde    5.Platz    4:2 Sieg im Spiel um Platz 5/6
 3.    F4    Hauptrunde    7.Platz    6:2 Sieg im Spiel um Platz 7/8
 4.    E1    Hauptrunde    8.Platz    Niederlage im Shootout im Spiel um Platz 7/8
 5.    C2    1.Runde    5.Platz     1:2 Niederlage im Überkreuzspiel
 6.    A1    1.Runde    5.Platz     0:1 Niederlage im Überkreuzspiel
 7.    C1    1.Runde    5.Platz    1:3 Niederlage im Überkreuzspiel
 8.    F1    1.Runde    5.Platz    0:4 Niederlage im Überkreuzspiel
 9.    D2    1.Runde    7.Platz    4:0 Sieg im Spiel um Platz 7/8
10.    D1    1.Runde    7.Platz    4:2 Sieg im Spiel um Platz 7/8
11.    E3    1.Runde    7.Platz    Sieg im Shootout im Spiel um Platz 7/8

Am 08./09.02.2020 sind die B-, C-, D- & E-Juniorinnen an der Reihe, die die Dachauer Hallenmeisterschaft jeweils in Turnierform an einem Tag ausspielen. Es bleibt zu hoffen, dass die Mädels den FC Fasanerie-Nord würdig vertreten und vielleicht sogar eine Meisterschaft mit in die Fasanerie bringen werden.   

  • Bild_01_-_E1_-_Mannschaftsfoto_E1
  • Bild_02_-_E1_-_Begrüßung
  • Bild_03_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_04_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_05_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_06_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_07_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_10_-_E1_-_Spielszene
  • Bild_11_-_B1_-_Begrüßung
  • Bild_12_-_B1_-_Spielszene
  • Bild_13_-_B1_-_Spielszene
  • Bild_14_-_B1_-_Spielszene