Leider erwischten die Fasanenteams keinen guten Start bei der Dachauer Hallenmeisterschaft. Von den 11 gemeldeten Teams haben sich nur 4 für die Hauptrunde qualifiziert. Waren es 2017 noch 8 Mannschaften, die die Hauptrunde erreichten, so sank die Zahl im Jahre 2018 auf 6 Teams und im Jahre 2019 auf 5 Teams. Es bleibt zu hoffen, dass die Erfolge der Fasane im nächsten Jahr wieder ansteigen werden.

F4-Junioren (Jg.2013):
Erfreulicherweise konnten sich die jüngsten Fasane mit dem besten Ergebnis aller Fasanenteams für die Hauptrunde qualifizieren. In einer Dreiergruppe, in der man je 2x auf die SpVgg Erdweg und den FT Freiham traf, blieb man mit einem Sieg und drei Unentschieden ohne Niederlage und war als Gruppenerster schon vorab für die Hauptrunde qualifiziert. Im Finale hatte man es dann mit dem SC München zu tun, der aber noch zu stark für die kleinen Fasane war und diese mit 2:0 Toren besiegen konnte.

F3-Junioren (Jg.2012):
Die F3-Junioren konnten alle in sie gesetzten Ziele erfüllen und qualifizierten sich klar für die nächste Runde. Mit einem 4:0 gegen den Gastgeber SV Günding und einem etwas glücklichen 1:1 Unentschieden mit dem sehr späten Ausgleich gegen den FC Wacker München wurden die Weichen auf den Gruppensieg gestellt. Leider war man in der abschließenden Begegnung gegen den FC GW Gröbenzell aber etwas zu überheblich, was dazu führte, dass man schnell mit zwei Toren im Rückstand lag. Doch konnten sich die eigentlich überlegenen Fasane wieder herankämpfen und am Ende mit 4:3 Toren sogar noch gewinnen. Wegen dem schlechteren Torverhältnis reichte es jedoch nur zum 2.Platz und man musste ins Überkreuzspiel. Hier versuchte der 1.SC Gröbenzell dem FC Fasanerie-Nord zwar ein Bein zu stellen, doch man konnte auch diese letzte Hürde noch überwinden und nach einem 4:3 Sieg in die Hauptrunde einziehen. Diese findet am 26.01.2020 um 13.00 in Weichs statt.

F1-Junioren (Jg.2011):
Etwas enttäuschend war das Ausscheiden der F1-Junioren, die sich bei der Münchner Stadtmeisterschaft noch sehr gut verkauft hatten. Zwar hatte man einen fulminanten Start gegen den VfL Egenburg (9:0), doch bereits gegen den VfR Garching reichte es nur noch zu einem 1:1 Unentschieden und gegen den FC Wacker München gab es dann sogar eine 2:4 Niederlage. Damit musste man im Überkreuzspiel gegen den TSV Milbertshofen antreten, der sich leider als bärenstark erwies und die Fasane klar mit 4:0 Toren besiegen konnte.

E3-Junioren (Jg.2010):
Die E3-Junioren mussten bis nach Odelzhausen anreisen und hatten es auch noch mit dem FC Phönix Schleißheim (0:5), dem TSV Allach 09 (0:4) und dem TSV Eching (1:2) mit sehr starken Gegnern in der Gruppenrunde zu tun. Im Spiel um Platz 7 & 8 gab es dann nach einem Unentschieden in der regulären Zeit wenigstens noch einen unterhaltsamen Shootout, den man mit 2:1 Toren gewinnen konnte.

E1-Junioren (Jg.2009):
Große Hoffnungen hatte man in die E1-Junioren gesetzt, die es nach ihrem Auftritt bei der Münchner Stadtmeisterschaft schon gar nicht mehr erwarten konnten, auch bei der Dachauer Hallenmeisterschaft aufzulaufen. Zwar startete man gegen den FC Wacker München gleich mit einer Niederlage (1:3) und konnte auch dem TSV Eintracht Karlsfeld (0:4) nicht viel entgegensetzen, doch erreichte man mit einem 2:0 Sieg gegen den TSV Bergkirchen zumindest noch den 3.Platz. Damit hatte man im Überkreuzspiel gegen den SV Günding anzutreten, der als Gastgeber und Gruppenzweiter als leichter Favorit in die Begegnung ging. Mit ihnen machten die Fasane jedoch kurzen Prozess und gewannen klar und deutlich mit 5:0 Toren. Mit diesem Ergebnis steht man erneut in der Hauptrunde und muss dort am 25.01.2020 um 9.00 Uhr in Odelzhausen antreten.

D2-Junioren (Jg.2008):
Die D2-Junioren starteten ausgerechnet gegen den starken SV Lohof in die Dachauer Hallenmeisterschaft und hatten diesen bei der 0:7 Niederlage leider wenig hingegenzusetzen. Im anschließenden Spiel gegen die SpVgg Erdweg sah es nach einer schnellen Führung lange nach einem Unentschieden aus, doch musste man sich am Ende mit 1:2 Toren geschlagen geben. Auch gegen den FC GW Gröbenzell konnte man in Führung gehen, doch auch hier hieß es am Ende der Spielzeit 1:3 für den Gegner. Im Spiel um Platz 7 & 8 traf man auf die SG Bergkirchen/Schwabhausen und endlich gelang dem FC Fasanerie-Nord der langersehnte Befreiungsschlag. Man konnte wenigstens den letzten Gegner der diesjährigen Hallenmeisterschaft mit einer 4:0 Packung nach Hause schicken.

D1-Junioren (Jg.2007):
Obwohl die D1-Junioren in der Liga eine sehr gute Leistung erbringen, tat sich das Team gegen die SpVgg Erdweg (1:1), den SC Maisach (0:4) und die JFG Amperspitz (0:0) sehr schwer. Die beste Turnierleistung und der wichtige Punktgewinn gegen den späteren Gruppensieger Amperspitz reichten leider nicht aus, um wenigstens noch den 3.Platz in der Gruppe zu ergattern, da Erdweg in seinem abschließenden Spiel Maisach besiegen konnte. So blieb leider nur das Spiel um Platz 7 & 8 gegen den TSV Indersdorf, welches aber mit einer guten Leistung mit 4:2 Toren gewonnen werden konnte.

C2-Junioren (Jg.2006):
Sicherlich sehr enttäuscht waren die Jungs der C2-Junioren bei ihrem Auftritt in Schwabhausen. Ansonsten als wahre Hallenspezialisten gefürchtet, kamen sie nie so richtig in Schwung und holten in der Gruppenphase lediglich einen Punkt. Dieser jedoch reichte aus, um als Drittplatzierter das Überkreuzspiel gegen den SV Lohhof zu erreichen. Ein Sieg und die schreckliche Gruppenrunde wäre vergessen gewesen. Leider kam es aber anders und auch gegen die Lohhofer setzte es eine bittere 1:2 Niederlage. Damit ist man in dieser Saison wesentlich früher ausgeschieden, als eigentlich gedacht.

C1-Junioren (Jg.2005):
Mit dem letzten Aufgebot fuhren die C1-Junioren nach Schwabhausen, hatte das Gymnasium Moosach doch einen Wintersporttag, was den Kader des FC Fasanerie-Nord enorm dezimierte. In der Gruppenphase traf man je 2x auf den FC RW Oberföhring (0:0 & 1:6) und den FC Teutonia (1:5 & 2:3). Mit nur einem Punkt im Gepäck musste man gegen den TSV Milbertshofen im Überkreuzspiel antreten und diese sind auch in Bestbesetzung nur sehr schwer zu besiegen. Mit einer 1:3 Niederlage verabschiedeten sich die Fasane dann auch standesgemäß aus der Dachauer Hallenmeisterschaft.

B-Junioren (Jg.2003/2004):
Gut gelaunt gingen die B-Junioren in die 1.Runde der Dachauer Hallenmeisterschaft, hatte man sich doch in der Futsal-Liga genügend warm gespielt für das anstehende Hallenturnier. So konnte auch gleich die erste Partie gegen die SG Niederroth/Arnbach souverän mit 3:0 Toren gewonnen werden. Gegen den starken ASV Dachau reichte es zwar nur zu einem 1:1 Unentschieden, doch fühle sich dieses Ergebnis nach einem Rückstand wie ein Sieg an. Nach einer vermeidbaren 1:3 Niederlage gegen den SV Aubing musste man im Überkreuzspiel gegen den SpVgg Erdweg antreten und geriet schnell mit 0:2 Toren in Rückstand. Die Fasane konnten sie aber aufraffen und noch zum 2:2 Unentschieden ausgleichen. Nun musste der neu eingeführet Shootout über das Weiterkommen in die Hauptrunde entscheiden. Auf beiden Seiten wurden die ersten 3 Versuche verwandelt und die Spannung stieg ins schier unermessliche. Dann jedoch vergab Erdweg und der vierte Spieler auf Seiten des FC Fasanerie-Nord entschied den Shootout zu seinen Gunsten. Damit stehen die B-Junioren in der Hauptrunde, wo man am 25.01.2020 um 17.00 in Röhrmoos antreten muss.

A-Junioren (Jg.2001/2002):
Die A-Junioren hatten sich eigentlich viel vorgenommen, waren sie doch im letzten Jahr mit einer Großzahl der Spieler Dachauer Hallenmeister mit den B-Junioren geworden. Doch was letztes Jahr war, das zählte dieses Jahr nicht mehr und die Auslosung ergab, dass man in eine Gruppe mit der BOL-Mannschaft des SC Oberweikertshofen (0:6 & 2:4) und dem Kreisligisten TSV Dachau 65 (2:3 & 0:7) landete. Gegen beide Mannschaften gelang es leider nicht, einen Punkt zu gewinnen, obwohl man 2x recht nahe dran war, die gegnerischen Mannschaften zu ärgern. Man konzentrierte sich also auf die Überkreuzbegegnung gegen den SV Weichs, der es in einer leichteren Gruppe auf den 2.Platz geschaft hatte. Obwohl aber dieser nur in der Normalgruppe spielt und sich so gerade noch für die Aufstiegsrunde qualifizieren konnte, gelang es den Fasanen nicht, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Etwas unglücklich verlor man mit 0:1 Toren und man muss in dieser Saison die Dachauer Hallenmeisterschaft bereits nach der 1.Runde beenden.

Die Vereinsführung und die Jugendleitung wünschen allen vier noch verbliebenen Mannschaften viel Erfolg in der Hauptrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft und hofft, dass sich wenigstens eines dieser Teams den Weg ins Finale erkämpfen könnte.

Nicht zu vergessen sind natürlich unsere Juniorinnen die vom 08.-09.02.2020 in einem Turnier um den begehrten Titel „Dachauer Hallenmeister 2020“ spielen. Es beginnt mit den E-Juniorinnen am 08.02.2020 um 09:00 in Röhrmoos, gefolgt von den D-Juniorinnen die um 13:00 Uhr in Röhrmoos beginnen und endet mit den B-Juniorinnen um 17:00 Uhr. Am Sonntag, den 09.02.2020 ebenfalls in Röhrmoos spielen die C-Juniorinnen um 13:00 Uhr. Auch den Mädels viel Erfolg und ein tolles Turnier.

  • A1-Junioren_-_Mannschaftsfoto
  • D1-Junioren_-_Mannschaftsfoto
  • D2-Junioren_-_Mannschaftsfoto
  • F3-Junioren_-_Mannschaftsfoto
  • F4-Junioren_-_Mannschaftsfoto