Den schlechtesten Start seit Jahren haben die Juniorenteams des FC Fasanerie-Nord in die Dachauer Hallenmeisterschaft abgeliefert. Von 10 angetretenen Teams haben lediglich 6 Mannschaften die Hauptrunde erreicht, wobei die A-Junioren bereits kurz vor Beginn der Veranstaltung ihre Teilnahme zurückgezogen haben. Letztes Jahr hatten von 9 gestarteten Fasanenteams noch 8 Mannschaften den Einzug in die Hauptrunde geschafft und konnten somit sportlich noch voll überzeugen. Dieses Jahr also ein sportlicher Rückschritt, der aber auch auf ein sehr starkes Spielerfeld bei den DAH HM zurückzuführen ist. Es ist immer mehr zu beobachten, dass Mannschaften, die sowieso keine große Chance haben, in dem Turnier weit zu kommen, gar nicht mehr daran teilnehmen. Schade eigentlich.

A-Junioren
Leider sind die A-Junioren nicht zur DAH HM angetreten, sondern haben kurz vor Turnierstart ihre Teilnahme zurückgezogen. Äußerst schade für den Verein.

B-Junioren
Es ist immer wieder eine Freude, dem Jahrgang 2001/2002 bei ihren Hallenturnieren zuzusehen. Auch bei der 1. Runde der DAH HM wurden die Fasanenfans nicht enttäuscht. Nach einem 1:1 Unentschieden gegen die vermeintlichen Favoriten der JFG TaF Glonntal und zwei Siegen gegen die Punktelieferanten JFG Kicker Dachau LW (6:1) und SG SV Niederroth-TSV Arnbach (3:1) stand man dank eines überragenden Torverhältnisses bereits als Gruppensieger fest und hatte damit die Hauptrunde erreicht. Im Finale ging es nur noch darum, in welcher Gruppe man in der Hauptrunde anzutreten hatte. Hier unterlag man der JFG Amperspitz nach einem dramatischen Spielverlauf mit einem 2:2 Unentschieden nach 0:2 Rückstand und einem 9-Meter-Schießen nur ganz knapp. Trotzdem ist man nicht unbedingt traurig über diese Niederlage, da man als Zweitplatzierter nun den bereits für die Hauptrunde qualifizierten starken Mannschaften des SC Fürstenfeldbruck und dem TSV Dachau 65 aus dem Weg gehen kann. Das soll aber nicht heißen, dass der Einzug ins Finale ein Spaziergang werden wird. Auch in der Gruppe des FC Fasanerie-Nord werden starke Gegner vertreten sein. Trotzdem, das Finale ist in Schlagweite.
B1 s1

C1-Junioren
Die in dieser Saison nicht gerade erfolgsverwöhnten C-Junioren traten bei den Dachauer Hallenmeisterschaften mit einem C1-Team (U 15) und einem C2-Team (U 14) an. Die älteren Fasane hatten es in der Gruppenphase jeweils 2x mit dem ASV Dachau und dem TSV Altomünster zu tun. Keines dieser vier Spiele konnte gewonnen werden und so landete man auf dem 3.Platz der Gruppentabelle und musste im Überkreuzspiel gegen den SV Lohhof antreten. Hätten man dieses Spiel gewonnen, so wären die ersten vier Niederlagen Makulatur gewesen und man hätte sich für die Hauptrunde qualifiziert. Leider waren aber die Lohhofer an diesem Tag die bessere Mannschaft und konnten sich gegen ein ersatzgeschwächtes Fasanenteam durchsetzen. Trotzdem, „The Show must go on“ und in der Rückrunde werden die Karten neu gemischt.
C1-Junioren

C2-Junioren
Die in dieser Saison nicht gerade erfolgsverwöhnten C-Junioren traten bei den Dachauer Hallenmeisterschaften mit einem C1-Team (U 15) und einem C2-Team (U 14) an. Die jüngeren Fasane hatten es in der Gruppenphase jeweils 2x mit dem ASV Dachau und der SG SV Niederroth-TSV Arnbach zu tun. Keines dieser vier Spiele konnte gewonnen werden und so landete man auf dem 3.Platz der Gruppentabelle und musste im Überkreuzspiel gegen den 1.SC Gröbenzell antreten. Hätten man dieses Spiel gewonnen, so wären die ersten vier Niederlagen Makulatur gewesen und man hätte sich für die Hauptrunde qualifiziert. Leider waren aber die Gröbenzeller an diesem Tag die bessere Mannschaft und konnten sich gegen ein ersatzgeschwächtes Fasanenteam durchsetzen. Trotzdem, „The Show must go on“ und in der Rückrunde werden die Karten neu gemischt.
C2-Junioren

Kommt euch der Text bekannt vor? Kein Wunder, die U 14 hat fast das identische Gesamtresultat erzielt, wie die U 15. Wieso dann auch noch einen anderen Text formulieren?

D1-Junioren
Nach einer überragenden Leistung gegen die JFG Amperspitz (4:0) und einer 1:4 Niederlage gegen den enorm starken TSV Dachau 65 folgte im Rückspiel gegen die JFG Amperspitz eine Partie auf Augenhöhe. Hier gelang es den Fasanen einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg zu drehen. Dadurch stand man bereits vor dem Rückspiel gegen den TSV Dachau 65 (0:3) als Tabellenzweiter der Gruppenphase fest. Im Überkreuzspiel gegen die SG SV Niederroth/TSV Arnbach geriet man dann zwar in Rückstand, konnte aber am Ende trotzdem mit 6:2 Toren voll überzeugen und in die Hauptrunde einziehen. Da werden Erinnerungen an den Sieg bei der DAH HM vor 5 Jahren wach. Vielleicht klappt es ja wieder mal.
D1-Junioren

D2-Junioren

Eine unglückliche Figur machten die D2-Junioren von Trainer Lukasz Woznika bei der 1.Runde der Dachauer Hallenmeisterschaft. Zwar konnte man in den ersten Begegnungen gegen den FC Greifenberg (2:4 Niederlage) und den TSV Moosach-Hartmannshofen (1:3 Niederlage) kämpferisch ganz gut mithalten und sogar jeweils in Führung gehen, doch setzte es im entscheidenden Überkreuzspiel gegen die SpVgg Altenerding eine sehr hohe 1:9 Niederlage. Hier war der Hallenmeisterschafts-Neuling den Fasanen spielerisch leider weit überlegen und wird wohl auch bei der Vergabe des Titels ein Wörtchen mitzureden haben. Das Highlight für die Mannschaft war dafür das letzte Gruppenspiel gegen die SG SV Günding-TSV Bergkirchen, das man mit 9:0 für sich entscheiden konnte. Damit hat sich der Jahrgang 2006 erstmals seit 2013 nicht für die Hauptrunde qualifiziert. Kann ja mal vorkommen.
D2-Junioren

E1-Junioren
Auf den Jahrgang 2007 ist Verlass. In bravouröser Manier gelang es den Jungs, den Turniersieg bei der 1.Runde der DAH HM einzustreichen. Sie stehen damit zum 5. Mal in Folge in der Hauptrunde des größten Hallenturniers von Bayern. In der Gruppenphase machte nur die SpVgg Kammerberg etwas Probleme, doch auch dieser Gegner konnte am Ende mit 4:3 Toren besiegt werden. Der Post SV München (4:1 Sieg) und der TSV Bergkirchen (4:0 Sieg) hingegen entpuppten sich lediglich als willige Punktelieferanten. Im Finale wurde es gegen den SC Lerchenauer See zwar noch einmal etwas eng, aber auch hier siegte man am Ende verdient mit 4:3 Toren. Hauptrunde wir kommen.

E1-Junioren

E2-Junioren
Die Mannschaft von Trainer Erdal Akkaya & Georg Gschwendtner hatte eigentlich nicht viel zu verlieren. Frustriert nach 9 Niederlagen in 9 Spielen auf dem Kleinfeld fuhr man ohne viel Erwartung zur 1.Runde der DAH HM nach Günding. Dort eröffnete man das Turnier allerdings gleich mit einem tollen 2:2 Unentschieden gegen den Gastgeber, doch gegen die nächsten beiden Teams war einfach kein Kraut gewachsen und man verlor mit 1:6 Toren gegen den SV Riedmoos und mit 1:3 Toren gegen den SV Italia. Durch das schlechtere Torverhältnis verpasste man so auch den 3.Platz in der Gruppentabelle und es blieb nur das Spiel um Platz 7 & 8 gegen den SC Maisach. Leider wurde dann auch noch dieses Spiel trotz viel Einsatz verloren und man landete so auf dem letzten Platz. Macht nichts, in den kommenden Turnieren haben die Jungs noch mehrmals die Gelegenheit, ihre wahre Stärke zu zeigen, und werden mit Sicherheit auch mal auf den vorderen Plätzen landen. 

E2-Junioren

F1-Junioren
Die F1-Junioren konnten – bis zum Finale – voll überzeugen und sicherten sich durch 3 Siege und nur einer Niederlage in der Gruppenphase den 1.Platz. Dadurch war man bereits für die Hauptrunde qualifiziert und das Spiel um den Tagessieg gegen den TSV Dachau 65 war nicht mehr ganz so wichtig. Hier jedoch sah man deutlich, dass trotz der guten Gruppenrunde sportlich immer noch viel Luft nach oben ist, denn man verlor das Finale klar mit 0:8 Toren. Damit hat Trainer Mario Frank zum 3. Mal in Folge den Einzug in die Hauptrunde mit seinen Nachwuchsfasanen geschafft. Weiter so.

F2-Junioren
Nach einer verschlafenen Auftaktpartie gegen den SV Aubing, die man mit 2:5 Toren verlor, liefen die Jungfasane zur Höchstform auf und konnten mit drei Siegen in Folge den Gruppensieg für sich erspielen. Damit war man bereits für die Hauptrunde qualifiziert und man brauchte nur noch den Tagessieg gegen den FC Schwabing 56 auszuspielen. Hier verlor man dann allerdings recht deutlich mit 1:4 Toren und die Fasane werden einen wirklich guten Tag benötigen, um eine klasse Mannschaft, wie die Schwabinger besiegen zu können. Die Trainer Alex & Wolfgang werden das schon richten.

F3-Junioren

G1-Junioren
Gleich auf Anhieb ist es den jüngsten Fasanen gelungen in die Hauptrunde der DAH HM einzuziehen. Die „Minimalisten“ des FC Fasanerie-Nord schafften dieses Husarenstück mit 4 deftigen Niederlagen gegen den TSV Dachau 65 (0:7 & 0:9) und den 1.SC Gröbenzell (1:4 & 0:2), in dem sie das Überkreuzspiel gegen den SV Günding mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Das wird zwar in der Hauptrunde für den Einzug ins Finale nicht reichen, aber Trainerin Alexandra Bickert-Kalb bleiben ja noch ein paar Jahre Zeit, um aus den Nachwuchskickern einen Hallenmeister zu formen. Wird schon werden.

F5-Junioren

 

Die Vorstandschaft wünscht allen 6 verbliebenen Mannschaften viel Erfolg in der Hauptrunde der DAH HM und würde sich freuen, wenn sich zumindest ein Team für das große Finale qualifizieren könnte. Es ist 4 Jahre her, dass dies dem FC Fasanerie-Nord gelungen ist und es wird Zeit, dass dieser Erfolg wiederholt werden kann.