Kaum hatte die neue Saison 2017/2018 vor ein paar Wochen begonnen, schon ist die Vorrunde auch wieder vorbei und die Junioren & Juniorinnen freuen sich auf eine schöne Hallensaison bei angenehmen Innentemperaturen mit vielen Turnieren und hoffentlich auch erfreulichen Ergebnissen. Doch wie lief sie nun, die Vorrunde 2017/2018? Konnten alle angestrebten Ziele erreicht werden oder mussten zu ehrgeizige Erwartungen zurückgeschraubt werden? Soviel sei schon einmal gesagt, alle Juniorentrainer sitzen noch fest im Sattel und müssen nicht fürchten, zur Rückrunde von ihrer Mannschaft „weggelobt“ zu werden.

Etwas enttäuschend war die Leistung der A1-Junioren, die mit der SpVgg Röhrmoos eine Spielgemeinschaft eingegangen sind, da der eigene Kader für eine Mannschaft zu klein war. Mit einem 6.Platz in der Kreisklasse kann man aber nicht wirklich zufrieden sein, da hatte man in den letzten Jahren schon erfolgreicher Fußball gespielt. Ein Grund ist der, dass mehrere der Junioren bereits zu den Herrenmannschaften schielen und bei diesen auch schon des Öfteren eingesetzt wurden. Trotzdem sollte das Minimalziel der Klassenerhalt sein, um auch dem nachfolgenden Jahrgang eine Spielteilnahme in der Kreisklasse zu ermöglichen.

Enorm stark präsentierten sich bisher die B1-Junioren in der Kreisklasse, die bereits in der Vorsaison mit tollen Leistungen von sich aufmerksam machten. Mit nur zwei Niederlagen überwintert man nun punktgleich mit dem FC Teutonia München und dem FC Schwabing II und man kann gespannt sein, ob die Rückrunde genauso erfolgreich verläuft. 

Ziemlich düster sieht es hingegen bei den C1-Junioren aus. Der Sprung in die Kreisklasse war für die meisten Spieler viel zu groß, denn mit nur einem Punkt steht man abgeschlagen am Ende der Tabelle. Hier machte sich nun radikal der letztjährige Aderlass von mehr als 10 Spielern bemerkbar, die nun beim TSV Karlsfeld in der Normalklasse oder eben auch in der Kreisklasse spielen. Die Trainer Simon Kloos und Maxi Mante werden aber nichts unversucht lassen, um die C-Junioren, trotz des wohl nicht mehr zu vermeidenden Abstiegs, fußballerisch weiter voran zu bringen. 

Die D1-Junioren (U13) haben zum Ende der Hinrunde ihren Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen und mit einer wahren Siegesserie im letzten Punktspiel die Aufstiegsrunde erreicht. Einen schweren Stand hatte die Mannschaft um Trainer Herbert Scherer zu Beginn der Saison, als man trotz guter spielerischen Leistungen die Punkte wegen individuellen Abwehrfehlern dann doch dem Gegner überlassen musste. Jedoch brachten positionelle Umstellungen zunehmend mehr Sicherheit in die Reihen der Abwehr, so dass man der Aufstiegsrunde nun gelassen entgegen sehen kann. 

Bei den D2-Junioren (U12) lief es leider nicht sehr erfolgreich. Der erste Siege wurde wegen dem Rückzug der Mannschaft im Laufe der Hinrunde wieder storniert und auch die Leistung auf dem Fußballplatz spiegelte oft nicht das wider, was Trainer Lukasz Woznika den Jungs im Training eigentlich vermitteln wollte. So steht man nach dem Ende der Hinrunde mit nur 6 Punkten auf einem enttäuschenden 8.Platz und darf nun in der Rückrunde in der „Breitensportgruppe“ um die goldene Ananas spielen. 

Die E1-Junioren unter dem Trainergespann Hartmann-Scherbaum-Romaldini machen dort weiter, wo sie in der letzten Saison aufgehört haben. Sie spielen schönen Fußball, gewinnen fast alle Spiele und stehen zurecht auf dem 1.Platz der Tabelle. Die Spieler freuen sich schon jetzt auf die Dachauer Hallenmeisterschaft, den Merkur-Cup und eventuell auch auf die Mini-WM. Nur zur Münchner Stadtmeisterschaft wurden sie leider nicht eingeladen. Wie es scheint dürfen dort nur „handverlesene“ Mannschaften teilnehmen, denn wie sonst kann es sein, dass so manches E-Junioren-Team, das in der Hinrunde auf den hinteren Plätzen landete, plötzlich in der Vorrunde der Stadtmeisterschaft steht?

Bei den E2- & E3-Junioren weht die Vereinsfahne bereits seit Saisonstart auf Halbmast. Obwohl beide Mannschaften dem gleichen Jahrgang angehören, hat es nicht eine der beiden Teams geschafft, auch zur einen einzigen Punkt zu erspielen. Beide Juniorenteams stehen somit nach der Hinrunde zurecht auf dem letzten Platz der Tabelle und man kann nur hoffen, dass man in der Rückrunde auf „gleichwertigere“ Mannschaften trifft. Alle Jungs geben ihr Bestes und sind beim Training mit viel Eifer dabei, doch wenn man immer nur als zweiter Sieger vom Platz geht, dann kommt auch bei den fußballverrücktesten Spielern Unmut auf. Trotzdem heißt die Devise bei den Trainern: Niemals aufgeben! 

Die Jahrgänge 2009-2010 spielten in 4 Mannschaften verteilt bei den F1- bis F4-Junioren. Hier werden noch keine Punkte verteilt und auch ein Schiedsrichter ist noch nicht auf dem Spielfeld anwesend. Wenn man aber etwas von den Trainern zu hören bekam, dann waren es durchwegs positive Dinge und die F-Junioren-Teams befinden sich auf einem guten Weg, erfolgreiche Fußballer zu werden. Warten wir doch mal die Hallenturniere in der Winterpause ab, dann wissen wir mehr. 

Überraschend gute Ergebnisse liefern momentan die Mädchenmannschaften ab. Die B-Juniorinnen konnten fast alle ihre Spiele gewinnen und überwintern unangefochten an der Spitze der Tabelle. Auch die C-Juniorinnen machten es nicht recht viel schlechter und liegen momentan auf dem 3.Tabellenplatz. Hier ist spielerisch allerdings noch etwas Luft nach oben. Fast schon erwartungsgemäß führen die D-Juniorinnen ihre Spielgruppe an und haben sich bereits zur Hälfte der Saison einen Vorsprung von 6 Punkten erspielt. Allein bei den E-Juniorinnen will es in dieser Saison noch nicht so klappen, wie in den Jahren zuvor. Die gegnerischen Mannschaften sind oftmals körperlich überlegen und somit für den FC Fasanerie Nord kaum zu bezwingen. Trotzdem steht man mit 7 Punkten und einem 5.Platz in der Tabelle gar nicht so schlecht da. Mit der Meisterschaft wird es zwar in dieser Saison nichts werden, aber es soll ja nicht immer der 1.Platz als Ziel ausgegeben werden. 

Alles in allem kann der FC Fasanerie Nord sehr zufrieden mit den bisher erbrachten Ergebnissen der Juniorenmannschaften sein. Die Vorstandschaft wünscht allen Mannschaften nun viel Spaß bei der Hallensaison und einen guten Start in die Rückrunde im März.

  • Bild_01_-_14.10.2017_-_F1
  • Bild_02_-_21.10.2017_-_E3
  • Bild_02_-_28.10.2017_-_E2
  • Bild_03_-_25.09.2017_-_CM
  • Bild_04_-_24.09.2017_-_F4
  • Bild_07_-_14.10.2017_-_F3
  • Bild_07_-_24.09.2017_-_F4
  • Bild_09_-_14.10.2017_-_D1
  • Bild_09_-_14.10.2017_-_F1
  • Bild_09_-_21.10.2017_-_E3
  • Bild_09_-_30.09.2017_-_C1
  • Bild_10_-_25.09.2017_-_CM
  • Bild_10_-_28.10.2017_-_E2
  • Bild_13_-_23.09.2017_-_D2
  • Bild_14_-_21.10.2017_-_B1
  • Bild_14_-_30.09.2017_-_C1
  • Bild_15_-_14.10.2017_-_D1
  • Bild_15_-_14.10.2017_-_F2
  • Bild_16_-_14.10.2017_-_F3
  • Bild_16_-_22.10.2017_-_A1
  • Bild_16_-_30.09.2017_-_EM
  • Bild_19_-_30.09.2017_-_EM
  • Bild_21_-_21.10.2017_-_B1
  • Bild_26_-_23.09.2017_-_D2
  • Bild_29_-_22.10.2017_-_A1
  • Bild_32_-_14.10.2017_-_F2