Leider ist die Dachauer Hallenmeisterschaft 2017 für die Fasanenmannschaften eine Woche zu früh zu Ende gegangen, denn obwohl sich 8 von 9 Teams für die Hauptrunde qualifizieren konnten, hat es keines geschafft, sich ins Finale vorzukämpfen. Lediglich die D-Juniorinnen standen am 05.02.2017 um 9.00 Uhr in Günding im Finale, aber bei denen wurde auch keine 1.Runde & Hauptrunde gespielt.

Die B-Junioren konnten leider nicht in Bestbesetzung antreten und holten in der Gruppenphase aus 4 Spielen keinen einzigen Punkt. Im Spiel um den 5.Platz jedoch konnte man wieder überzeugen und gewann mit 2:1 Toren gegen den SV Riedmoos.

Die C1-Junioren, die aus der 1.Runde als Tagessieger hervorgingen und sowohl den 1.SC Gröbenzell, als auch den TSV Dachau 65 im Finale besiegen konnten, hatten es wieder mit einer sehr anspruchsvollen Gruppe zu tun. Trotzdem schaffte man mit zwei Siegen gegen die JFG München Land Nord (4:1 & 2:1) als Tabellenzweiter den Einzug in die Überkreuzspiele. Dem stark aufspielenden TSV Moosach-Hartmannshofen musste man sich in der Gruppenphase 2x mit 0:3 Toren geschlagen geben. Im Spiel um den Finaleinzug hatte man es dann erneut mit dem 1.SC Gröbenzell zu tun und deren Spieler waren in dieser Partie merkbar konzentrierter und gewannen das Spiel mit 4:0 Toren. Trotzdem war die Leistung der C1-Junioren während der Dachauer Hallenmeisterschaft sehr bemerkenswert.

Musste man bei den D1-Junioren während der 1.Runde noch um das Erreichen der Überkreuzspiele und den Einzug in die Hauptrunde zittern, so wurde der Einzug ins Überkreuzspiel der Hauptrunde zu einem Spaziergang. Zuerst besiegte man den TSV Dachau 65 durch eine starke kämpferische Leistung mit 2:1 Toren und ließ beim 3:1 Sieg gegen den Gastgeber TSV Schwabhausen nichts anbrennen. Die Begegnung gegen den überragen aufspielenden SC Fürstenfeldbruck hatte so nur noch statistischen Wert, denn man war trotz der 1:8 Niederlage bereits vorher für das Überkreuzspiel qualifiziert. Dort allerding hatten die Fasane trotz eines Kampfes auf Augenhöhe gegen den SV Aubing am Ende nicht das nötige Glück, um das Finale zu erreichen. Man unterlag recht unglücklich durch einen Treffer kurz vor Schluss mit 2:3 Toren, wobei man vorher zweimal einen Rückstand wettmachen konnte. Die D1-Junioren sind in dieser Form eine wahre Augenweide für die Zuschauer, weiter so, Jungs.

Bei den D2-Junioren wechselten sich gute und schlechte Leistungen immer wieder ab. Konnte man beim 3:0 Sieg gegen den 1.SC Gröbenzell noch einigermaßen gefallen, so hatte man in den beiden folgenden Begegnungen gegen den SV Waldeck-Obermenzing (2:5 Niederlage) und den JFG Dachau Land 06 (1:3 Niederlage) nicht wirklich eine Chance auf den Sieg. Im abschließenden Spiel um den 5.Platz fand man beim 5:3 Sieg gegen den FC Hertha München aber wieder zu alter Stärke zurück.

Keine Chance auf ein Weiterkommen hatten die E1-Junioren von Trainer Lukasz Woznica. Man belegte nach der Gruppenphase Platz 4 und durfte damit nur zum Spiel um den 7.Platz antreten. Hier besiegte man dann im 9-Meter-Schießen die SpVgg Hebertshausen mit 5:2 Toren.

Nicht den Hauch einer Chance hatten die E2-Junioren bei ihrem Auftritt in der Hauptrunde in Weichs. Nach 3 Niederlagen in der Gruppenphase landete man auf Platz 4, wo man im Spiel um den 7.Platz wenigstens noch den 1.SC Gröbenzell mit 1:0 Toren besiegen konnte. 

Auch die F3-Junioren, die als F2-Junioren an den Start gingen, konnten sich leider nicht durchsetzen. Nach 2 Niederlagen und nur einem Sieg war das Ende der Dachauer Hallenmeisterschaft für sie besiegelt und man musste im Spiel um Platz 5 antreten. Leider verlor man hier sehr unglücklich im 9-Meter-Schießen mit 4:5 Toren.

Die F5-Junioren, die als G1-Junioren in Weichs in der Hauptrunde antraten, mussten auf drei ihrer besten Spieler verzichten und konnten sich ohne diese leider nicht durchsetzen. Zwar belegte man nach der Gruppenrunde Platz 2, doch im Überkreuzspiel war man mit den Angriffswellen des überragend aufspielenden SC Grüne Heide Ismaning überfordert und verlor mit 0:5 Toren. Nächstes Jahr soll aber alles besser werden und da will man dann unbedingt das Finale erreichen. 

Interne Vereinsrangliste  - Dachauer Hallenmeisterschaft 2017

Junioren:

1.Platz   D1-Junioren Jg. 2004 Hauptrunde – 2:3 im Überkreuzspiel verloren

2.Platz     C1-Junioren Jg. 2002 Hauptrunde – 0:4 im Überkreuzspiel verloren

3.Platz     G1-Junioren Jg. 2010 Hauptrunde – 0:5 im Überkreuzspiel verloren

4.Platz     D2-Junioren Jg. 2005 Hauptrunde – 5:3 im Spiel um Platz 5 gewonnen

5.Platz     B1-Junioren Jg. 2000 Hauptrunde – 2:1 im Spiel um Platz 5 gewonnen

6.Platz     F2-Junioren Jg. 2009 Hauptrunde – 4:5 im Spiel um Platz 5 durch 9-M-S verloren

7.Platz     E2-Junioren Jg. 2007 Hauptrunde – 1:0 im Spiel um Platz 7 gewonnen

8.Platz     E1-Junioren Jg. 2006 Hauptrunde – 5:2 im Spiel um Platz 7 durch 9-M-S gewonnen

9.Platz     F1-Junioren Jg. 2008 1.Runde – 1:7 im Überkreuzspiel verloren

10.Platz A1-Junioren Jg. 1998 Nicht angetreten

 

Juniorinnen:

1.Platz E-Juniorinnen Jg. 06/07 Finale - 1.Platz – Dachauer Hallenmeister

2.Platz C-Juniorinnen Jg. 02/03 Finale – 3.Platz – Bronze-Stockerlplatz

3.Platz D-Juniorinnen Jg. 04/05 Finale – 5.Platz – In der Gruppenphase ausgeschieden 

  • B1_-_2016-2017_-_6_-_DAH_HM_-_Hauptrunde
  • C1_-_2016-2017_-_3_-_DAH_HM_-_Hauptrunde
  • D1_-_2016-2017_-_4_-_DAH_HM_-_Hauptrunde
  • D2_-_2016-2017_-_5_-_DAH_HM_-_Hauptrunde
  • E2_-_2016-2017_-_3_-_DAH_HM_-_Hauptrunde
  • F5_-_2016-2017_-_6_-_DAH_HM_-_Hauptrunde