Am Freitag, den 25.11.2016 war es wieder soweit. Der Sponsorenclub des FC Fasanerie Nord als Ausrichter des traditionellen Schafkopfturniers hatte geladen und 68 Kartler waren dem Aufruf gefolgt und nahmen am Turnier teil. Da diese Veranstaltung bisher in jedem Jahr seit Vereinsgründung ausgetragen wurde, konnte man mit dem 40.Schafkopfturnier sogar ein kleines Jubiläum feiern.

Die Organisatoren hatten sich wieder enorm ins Zeug gelegt und Reklame gemacht, wo sie nur konnten. So wurde die Einladung sowohl im Lokal-Anzeiger, als auch in der Münchner Nord-Rundschau veröffentlicht. Weiter wurde die Ausgabe der Vereinszeitung „Fasan“ um zwei Wochen vorgezogen, um auch dort noch einmal auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Auch im Internet war der Kartleraufruf auf den unterschiedlichsten Seiten zu lesen. Durch diese Werbekampagne konnten wieder 68 Schafkopffreunde motiviert werden, die in der Vereinsgaststätte des FC Fasanerie Nord, dem Antica Tropea um die Wette kartelten.

Max Bauer, dem 1.Kassier des FC Fasanerie Nord war es zum wiederholten Male gelungen, über Johannes Singhammer, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, eine viertägige Berlinreise zu besorgen. Diese konnte dann Hauptorganisator Adam Walter als Hauptpreis für das Schafkopfrennen anbieten. Aber auch alle anderen Preise hatten es in sich, so gab es neben mehreren Geldpreisen auch tolle Sachpreise in Form von schönen Geschenk- bzw. Fresskörben zu gewinnen, die von EDEKA-Fratzl in liebevoller Handarbeit zusammengestellt wurden. Auch Vereinslokalwirt Salvatore ließ es sich nicht nehmen, mehrere Essensgutscheine für sein Antica Tropea zu stiften. Alles in allem galt es also, bei 68 Teilnehmern 20 Preise an den Mann – oder Frau - zu bringen.

Nach der Erläuterung der Regeln durch Schiedsrichter Josef Eckl startete das Turnier pünktlich um 19.00 Uhr und sollte sich in zwei Durchgängen bis 22.30 Uhr hinziehen. So mancher Traum von einer Berlinreise musste da leider schon zur Halbzeit begraben werden, doch man war ja nicht nur angetreten, um den Hauptpreis mit nach Hause zu nehmen, sondern auch einen schönen Schafkopfabend unter alten und neuen Freunden zu verbringen und für die Verköstigung – in fester und flüssiger Form – war von Seiten der Wirtsleute bestens gesorgt.

Nach der Abgabe der letzten Wertungszettel wurde sich an die Auswertung gemacht und Adam Walter & Gerd Naumann waren gefordert, bei der Überprüfung der Zahlen keinen Fehler zu machen. Doch alles lief in gewohnten Bahnen. Kleinere Unleserlichkeiten konnten entziffert werden und so oblag es Adam Walter, zu später Stunde die Sieger des diesjährigen Schafkopfturnieres preiszugeben. Auf dem 1.Platz landete Hans Keppler, seit 1985 Vereinsmitglied bei den Stockschützen und mit seinen 80 Jahren der wohl älteste Sieger im traditionellen Schafkopfturnier des FC Fasanerie Nord. Er konnte sein Glück gar nicht fassen, erklärte aber auch gleich, dass diese Reise doch lieber sein Sohn antreten solle. Eine tolle Geste, wie alle meinten. 

Der älteste Teilnehmer am Schafkopfturnier war im übrigen Katharina Reiter mit stolzen 93 Jahren. Sie ist schon seit vielen Jahren mit dabei und war schon des Öfteren in den Gewinnerlisten anzutreffen. Zum ganz großen Sieg hat es jedoch bisher noch nicht gereicht. Im Vergleich zu den jüngsten Teilnehmern Andreas Enders & Markus Voag sind diese um über 70 Jahre jünger wie Frau Reiter.

Auf dem 2.Platz kartelte sich Thomas Ram, der mit 31 Punkten 6 Punkte Rückstand auf den Sieger aufwies. Er konnte sich über einen schönen Geldpreis freuen. Auf Platz 3 schaffte es mit nur einem weiteren Punkt Rückstand Herbert Kranerbetter, der ebenfalls einen Geldpreis mit nach Hause nehmen durfte. Mit einer Packung Kaffee als Trostpreis wurde Werner Wagner geehrt, der mit minus 41 Punkten auf dem vorletzten Platz landete, aber trotzdem – oder genau deswegen - auch nächstes Jahr wieder am Turnier teilnehmen will.

Weitere Preisgewinner aus dem Kreise des FC Fasanerie Nord waren auf dem 4.Platz Michael Enders, 1.Jugendleiter mit nur einem Punkt Rückstand auf den Stockerlplatz und Michael Buchwieser, 2.Jugendleiter, der auf dem 13.Platz landete. Allen Gewinnern recht herzliche Glückwünsche zu ihrem Erfolg. Das nächste Schafkopfturnier findet in nicht mal mehr einem Jahr am Freitag, den 24.11.2017 wieder in der Pizzeria Antica Tropea statt und die Organisatoren würden sich freuen, wenn erneut viele Schafkopffreunde den Weg zum FC Fasanerie Nord finden würden. 

Alle Bilder des 40. Schafkopfturniers gibt es in unserer FCF Bildergalerie

  • Bild 28 - Antica Tropea - Schafkopfturnier
  • Bild 37 - Antica Tropea - Schafkopfturnier
  • Bild 47 - Antica Tropea - Schafkopfturnier